BAS 52 ist erschienen – Buchvorstellung am 13. Oktober 2017

Mit APALAI – TIRIYÓ – WAYANA … objects_collections_databases ist Band 52 der Reihe Bonner Amerikanistische Studien erschienen. Die Publikation wird im Rahmen des Symposiums „Men-­Thing-­Entanglements: Participation and Transformation“ von den Herausgeberinnen Beatrix Hoffmann-Ihde und Karoline Noack vorgestellt.

BAS51_CoverBASS e.V. lädt alle Interessierten herzlich ein zur
Buchvorstellung am
13. Oktober, 15:45 Uhr
in der Bonner Altamerika-Sammlung,
Oxfordstraße 15, Bonn.

Beatrix Hoffmann, Karoline Noack (eds.)
APALAI – TIRIYÓ – WAYANA … objects_collections_databases

Der Band ist für 49,80 € im Buchhandel erhältlich.
Sie können den Titel auch direkt bei BASS bestellen.

Zusammenfassung
Der Aufsatzband vereint 12 Beiträge, die aus einem Symposium hervorgingen und auf ersten Ergebnissen eines daraus entwickelten Forschungsprojektes basieren. Gegenstand des Forschungsprojektes ist die Untersuchung kultureller Transformationsprozesse bei karib-sprachigen Ethnien der Guyanas und ihren Nachbarn. Im Fokus steht dabei die historische und rezente materielle Kultur der Apalai, Tiriyó und Wayana. Darüber hinaus ist sowohl den Kali’na als auch den Yukpa jeweils ein Beitrag gewidmet.
Weitere Beiträge des Bandes widmen sich verschiedenen Sammlerpersönlichkeiten, die in den Guyanas aktiv waren. Hier steht die Frage nach den kulturellen Wechselwirkungen zwischen ihnen und den indigenen Gruppen, bei denen sie ihre Sammlungen zusammentrugen im Mittelpunkt. Dabei wird auch die frühe Forschungsgeschichte zur Ethnologie der Apalai, Tiriyó und Wayana in den Blick genommen, die mit der Entstehungsgeschichte ethnographischer Sammlungen ihrer materiellen Kultur eng verknüpft ist.
Schließlich wird die während des Symposiums diskutierte und im Rahmen des Forschungsprojektes realisierte Idee, ein digitales Archiv der materiellen Kultur der Apalai, Tiriyó und Wayana aufzubauen, von Beiträgen des vorliegenden Bandes aufgegriffen und kritisch beleuchtet.

Quelle: Shaker Verlag